South Lake Tahoe, California

Das war nicht der Plan. Nachdem uns in Bend, Oregon der Herbst eingeholt hat, hatten wir uns schnell auf den Weg Richtung Süden gemacht, um den Sommer zu suchen. Dummerweise haben wir den Winter gefunden. Mit einem Schneesturm begrüßte uns die Kaltwetter-Front am Mittwoch-Abend am Nordende des Lake Tahoes mitten in der Sierra Nevada. Am nächsten Morgen waren die umliegenden Höhenzüge mit Schnee bedeckt. Temperaturen um den Gefrierpunkt und dicke Wolken sorgen dafür, dass wir unsere geplante Tour auf dem „Tahoe Rim Trail“ abblasen. Dieser Rundwanderweg führt auf insgesamt 270 Kilometern auf den Bergen um den See herum. Der Abschnitt den wir fahren wollten ist nur an geraden Kalendertagen für Mountainbiker geöffnet.

Wir fahren weiter Richtung Süden und kommen schnell in South Lake Tahoe an. Dort finden wir wärmende Sonnenstrahlen und einen wolkenfreien Himmel. Der lokale Bike Shop bestätigte uns, dass “Mr. Toad’s Wild Ride” schneefrei sei. Diese Kombination führt dazu, dass wir am Nachmittag doch noch aufs Rad steigen. Über einen anderen Abschnitt des „Tahoe Rim Trails“ erreichen wir den Traileinstieg von „Mr. Toad’s Wild Ride“. Dieser liegt auf knapp 3.000 Metern. Bis hierhin war der Trail meist in der Sonne und tatsächlich schneefrei. Es folgt eine spaßige und im oberen Teil echt technische Abfahrt. Diese liegt allerdings auf der Nordseite des Berges. Der Trail liegt unter eine geschlossenen Schneedecke. Sonne gibt es auf dieser Seite des Berges auch nicht – das bedeutet frostige Temperaturen. Glücklicherweise sind schon einige (sehr wahrscheinlich lokale) Biker vor uns hier gewesen. Ohne ihre Reifenspuren im Schnee wäre es ganz schön schwierig gewesen den Weg zu finden. Am Auto angekommen drehen wir die Heizung auf Vollgas und tauen unsere Füße auf. Das war – im wahrsten Sinne des Wortes – eine echt coole und unvergessliche Schneeausfahrt mitten im Sommer.

Am nächsten Morgen treffen wir Darrel und Jen zum Frühstück in Ernie’s Coffee Shop. Vor zwei Monaten hatten wir beide in Durango, Colorado kennengelernt. Nun sehen wir uns am Lake Tahoe wieder, wo sie gemeinsam mit Freunden aus San Francisco ein langes Bike-Wochenende verbringen. Vor lauter plaudern kommen wir gar nicht zur Frückstücks-Auswahl. Nachdem sie uns in ihr Ferienhaus einladen, beschließen wir kurzer Hand doch noch ein paar Tage länger hier zu bleiben.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s