Bend, Oregon

Mit rund 80.000 Einwohnern ist Bend eher ein richtig großer Ort. Wir finden in Downtown den ersten Bikeshop und holen uns neben den obligatorischen Trail Tipps noch eine Empfehlung zum Frühstücken. Auf dem Weg dahin stolpern wir über ein etwas kleingeratenes „Oktoberfest“ (kleiner als unsere Straße in Mühlhausen). Wir verbringen den Tag in der Stadt beim Bummeln. Am nächsten Morgen ist nun auch der Herbst in Oregon angekommen. Wir müssen vor dem Aufstehen erstmals die Heizung im Auto anmachen und packen die langen Bikeklamotten aus. Die Trails sind hier ganz anders: staubtrocken und sandig. Das gefällt uns. Doch nach 12 Wochen mit durchgehend schweißtreibenden Temperaturen fühlen sich 10°C mit Wind (und später auch noch Regen) ziemlich ungemütlich an. 


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s